9. Januar 2015


Es war ein Leichtes für ihn, in der Menge unterzutauchen. Die meisten anderen Gäste waren in seinem Alter und saßen oder standen mit Freunden oder Arbeitskollegen zusammen. Der Lärm war ohrenbetäubend. Er blickte sich in aller Ruhe um und sah einige Cliquen von Freundinnen, aber auch Frauen, die mit ihren Partnern da zu sein schienen, doch keine Frau ohne Begleitung. Er verließ die Kneipe, noch bevor er das Glas ausgetrunken hatte. Im dritten Lokal entdeckte er eine Frau, die er kannte. Seiner Schätzung nach war sie um die dreißig, und sie schien allein zu sein. Im angesagtesten Viertel von Reykjavík wird kurz darauf ein junger Mann mit durchtrennter Kehle aufgefunden. Er trägt das T-Shirt einer Frau. In seiner Wohnung wird ein Narkotikum entdeckt ═ eine Vergewaltigungsdroge. Kommissarin Elínborg übernimmt die Ermittlung und ist mit einem Mordfall konfrontiert, dem Taten vorausgingen, die nie gesühnt wurden.

Dies war mal ein ganz ungewöhnlicher Teil der Reihe - Kommissar Erlendur ist nämlich in den Urlaub verschwunden und seine Kollegin Elinborg musste die Ermittlungen komplett alleine bewältigen. Selbst Sigurdur Oli kam nur sehr spärlich in diesem Teil vor. Dies hat der Geschichte aber keinen Abbruch getan und ich finde Elinborg hat sich wirklich gut geschlagen.
Auch wenn der kauzige Kommissar natürlich gefehlt hat - er ist schließlich die Hauptfigur der Reihe.
Ich hoffe er wird im nächsten Teil aus seinem Urlaub zurück sein.

4 von 5 Sternen

Tagged:

Kommentare :

  1. Antworten
    1. Ja hopp hopp, Du bist ja ein paar Teile hinterher ;)

      Löschen
  2. Lustig, ein Ermittler ist einen Bank lang im Urlaub ;-D Krimi-mässig freue ich mich erst mal auf den nächsten Beatrice Kaspary-Fall. Und wie hieß nochmal ihr Kollege?! Florin Irgendwas *grübel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf den freue ich mich auch sehr, dauert aber noch bis Mitte März :( Florin Wenninger heißt der Kollege von ihr wenn mich nicht alles täuscht..

      Löschen
  3. Mit Krimis kann man mich leider echt jagen ;)
    Wieviele Bücher hast du denn eigentlich schon aus dieser Reihe gelesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, weil es gibt echt gute Krimis :) Was liest Du denn dann so wenn keine Krimis? Das war jetzt der neunte Teil aus der Reihe ;)

      Löschen
    2. Das stößt jetzt bestimmt auf großes Unverständnis, aber ich mag ehrlich gesagt alles von Michael Crichton, Stephen King (gut, die Dunkle-Turm-Reihe mal ausgenommen), John Saul, Ephraim Kishon und John Grisham.
      Komme aber leider in letzter Zeit kaum noch zum lesen :(

      Meine Krimi-Aversion erstreckt sich übrigens auch auf den TV (beim 'Tatort' schlafe ich entweder ein oder entwickle eine spontane, zeitlich begrenzte Vorliebe für Sudokus und Kreuzworträtsel *lol*) ... ist also jetzt nicht spezifisch auf Bücher bezogen ;)

      Löschen