14. April 2015


Marseille: In einem Naherholungsgebiet wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie wurde brutal ermordet. Man weiß nicht viel über sie - nur dass sie in einem Zirkus ganz in der Nähe gearbeitet hat. Zur selben Zeit in Stockholm: In seinem Haus in Rotebro erhängt sich der Zollbeamte Bengt Sahlmann. Schnell findet die Polizei heraus, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt hat - obwohl alles darauf hindeutete.
Zwei Fälle, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.
Zwei Morde, an deren Aufklärung Polizeianwärterin Olivia Rönning und der ehemalige Kriminalkommissar Tom Stilton ein jeweils ganz privates Interesse haben ...

Hier handelt es sich um den zweiten Band des Autorenpaares Börjlind. Es ist schon eine Weile her, dass ich diesen Teil gelesen habe. Keine Ahnung warum ich nicht gleich ein Rezi geschrieben habe, so muss ich nun etwas im Gedächtnis graben, deshalb fällt die Rezi auch ziemlich kurz aus ;)

Ein Jahr ist seit den Geschehnissen aus Teil eins vergangen. Olivia hatte sich eine Auszeit genommen und ist in der Weltgeschichte herum gereist. Tom Stilton ist auf dem Weg der Besserung, er hat den Absprung aus seinem Obdachtlosenleben geschafft.

Die Wege der Hauptpersonen kreuzen sich erst später im Buch. Zu Anfang fährt Tom zusammen mit Abbas nach Marsaille um sich dem Tod der jungen Frau zu widmen. 
Olivia kümmert sich um die Tochter des erhängten Bengt Sahlmann. Dieser ist der Nachbar ihrer Mutter, auf seine Tochter Sandra hat Olivia früher ab und an aufgepasst. Olivia hat somit auch ein persönliches Interesse daran, dass der Mord an Bengt Sahlmann aufgeklärt wird.

So gehen Beide unterschiedlichen Fällen nach, allerdings stellt sich nach und nach heraus, dass diese Fälle doch irgendwie zusammen hängen und sich müssen sich zusammen raufen, um die Verwirrungen zu lösen.

Auch der zweiten Teil dieser Reihe hat mir gut gefallen, ich erinnere mich allerdings, dass ich manche Stellen etwas zäh und undurchsichtig fand. Nichts desto trotz ein guter Schwedenkrimi auf dessen Teil Drei ich mich schon freue.

4 von 5 Sternen

Tagged:

Kommentare :

  1. Die Reihe will ich mit in Urlaub nehmen. Ich hab sie eigentlich hören wollen, aber der Vorleser passt mir nicht. Und im Urlaub hab ich ja wohl hoffentlich wieder mehr Zeit zu lesen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Cover ja sooo "gruselig". ...

    AntwortenLöschen